Mittwoch, 19. März 2008

Mein Zimmer ist erwachsen geworden.

Ich wollte nur mal eben die Schrankwand abstauben, ein paar Sachen rausschaffen, die mir schon Ewigkeiten im Weg stehen, und etwas Osterzeug aufhängen. Letzteres hab ich immer noch nicht geschafft, dafür habe ich Ecken in diesem Zimmer geputzt, die ich nicht mehr angesehen habe, seit wir hier eingezogen sind. Ich habe alle Poster abgehängt (und dementsprechend jetzt ziemlich kahle Wände) und die Kuschelviecher und Puppen weggeräumt, die auf dem Bord über meinem Bett saßen. Somit wäre dann auch dieses Zimmer erwachsen geworden, und beim nächsten Ikea-Besuch werde ich mir mal Gedanken zu neuer Wanddeko machen. Aber da hier die Aussicht aus dem Fenster schöner als jedes Bild ist, stören mich die leeren Wände nicht.

Und wenn ich beim nächsten Mal so putze, werde ich mir eine Staubmaske besorgen. Ich habe lange nicht mehr so geniest, wie in den letzten drei Stunden. Argh.

1 Kommentare:

darciana hat gesagt…

und die Kuschelviecher [...] weggeräumt

*meep* Hast du kein Herz?!

Ich habe auch immer wieder mal diesen "Ich muß endlich erwachsen werden"-Trieb, aber von meinen Plüschviechern könnte ich mich nie trennen. Ein ganzer Haufen sitzt schon in den Schränken, sonst könnte ich mich hier nicht mehr bewegen, aber meine Zimmer sehen ohnehin eher etwas..., mh, flauschig aus, da müßte ich alles komplett neu einrichten. Wie ich mich kenne, wäre es mir dann ganz schnell ZU erwachsen. :ugly: