Dienstag, 29. April 2008

Es ist Beltane!

Jubelt und frohlockehet, denn morgen wird gefeiert! :D Wenn denn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle. Heute morgen erwachte ich und hatte eine SMS von A. auf dem Handy, die um Planungsdetails bezüglich unseres fröhlichen kleinen Beltane-Ausflugs bat. Nach einigen Kämpfen mit der Webseite der Fogelvreyen hatte ich dann auch Bühnenplan etc. Morgen wird das alles mit Sicherheit etwas knapp. Aber es gibt ja auch noch Samstag.

Und wie sich das gehört, werde ich mich natürlich heute, einen Tag vor Showdown aufmachen, um noch etwas Stoff für ein Schulter-Ding zu besorgen, dass ich mir morgen um Hals und Schultern drapieren kann, damits mich nicht so friert. Allein ich habe dem Wettergott wohl noch nicht genug geopfert um morgen Sonnenschein zu garantieren. Ich hätte noch drei zerbrochene Freundschaften anzubieten, Interesse, Herr Donar?

Somit erwartet Fotos (diesmal kommt vielleicht auch die gute Kamera mit) und Videos in mieser Qualität (wie es sich gehört) dann demnächst. Und vielleicht noch die eine oder andere lustige Geschichte. Und diesmal muss mich wer im Gewand fotographieren. Am besten, wenn ich nicht hingucke.

Montag, 28. April 2008

D'oh!

Ich stelle ja mal wieder fest, dass ich hier zu wenig zu tun hab. Ich brauche ja durchaus etwas Ruhe nach Arbeit, Uni etc. Aber gestern und heute hab ich mich selber fertig gemacht, weil ich das Gefühl hatte mein Körper arbeitet nicht richtig. Ja tut er ja auch nicht, wenn ich nur in der Gegend rumliege. Aber Lust, hier was zu unternehmen hab ich auch nicht wirklich, also lungere ich rum, habe dann keinen Hunger und fühle mich noch fertiger, weil ich zu wenig esse. Ein Teufelskreis. House würde mich zum Psychiater schicken.

Ich habe also die dumpfe Befürchtung, ich werde mein Fahrrad reparieren lassen (ich glaube ein gebrauchtes 'neues' kaufen könnte billiger werden), und Rad fahren hier. Mach ich ja zu Haus auch viel öfter. Aber dazu muss ich mich hier eben immer erstmal aufraffen.

Was das andere angeht... das ist immer nocht mwäh. Aber Mittwoch gehts erstmal nach Haus, da kann ich mich von Mama bekochen lassen und das Nährstoff-Defizit ausgleichen. Denn entgegen dem, was M. so ausplaudert (Chrrrchrrrchrrr. *gg*), koche ich viel zu selten. Weil für einen kochen nicht lohnt. Und was labere ich eigentlich schon wieder? Egal, ich muss zur Arbeit.

Sonntag, 27. April 2008

The unbearable agony

Ich würde ja gerne gerade irgendwohin mit meinem Seelenmüll, aber eigentlich finde ich kaum Worte. Abgesehen davon, dass ich mich mal wieder wie die dämlichste Person überhaupt fühle. "Ich habe eine Wassermelone getragen" ist mein Erkennungssatz. Und überhaupt, herrgott, dieser ganze Kram ist so nervig. Ich meine, was soll das alles? Dieses ewige Hin und Her und Gegrübel, was soll der ganze Mist? Genau deswegen wollte ich damit aufhören. Bah, ich geh mich eingraben. Dieser ganze Kram raubt mir nur den letzten Nerv.

Freitag, 25. April 2008

Uhhaaa.

"Der war ma son bisschen mit Babs Becker zusammen, oder? Kann dit sein? Son bisschen... stoßweise?"

Whooaaa. As ugly as it gets. *schüttel* Ansonsten schwelge ich gerade mal wieder in Musik, weil die Chartshow ein Thema hat, zu dem ich Bezug hab. *schwelg* Und ich habe heute Horst eingeweiht. Und geputzt und gekocht und die Hausarbeit abgegeben. Nicht in dieser Reihenfolge. Und gerade jetzt frage ich mich, warum sich meine Bauchmuskeln so seltsam anfühlen, wo ich heute doch nicht beim Sport war. Anyways, ich schlürfe meinen Wein und singe weiter mit.

Donnerstag, 24. April 2008

OMG! OHNOES!

Wer hats Forum kaputtgemacht? Hmmm? Oder ist Bernd wieder unterwegs um andere Foren zu beglücken?

Nunja, vielleicht kann ich die Abwesenheit des Forums mal dazu nutzen die Hausarbeit fertigzuschreiben.

Und: ich gehe nachher zum Friseur. Und ich vergaß anzugeben, zu welcher Friseuse ich möchte. Hoppla. Nunja, diesmal hab ich wenigstens so etwas ähnliches wie eine Vorstellung, was mit meinen Haaren gemacht werden soll. Das kann eigentlich nur schief gehen. Und die gute Nachricht ist, dass ich nach dem Friseur direkt zur Arbeit muss. Hnnng.

Dienstag, 22. April 2008

I think I pulled a Rory there.

I just got the evaluation for my paper on Almereyda's Hamlet and Luhrmann's Romeo + Juliet. Well I had the mail in my account since last week, I just didn't check. *coughs* I think I will have to print out the evaluation, frame it and put it on the wall. It contains phrases like "wonderfully perceptive", "pointed and poignant observations" and "versatile, spirited and a pleasure to read", and all of those refer to what the essay actually is, and not to what it should be. Nobody has ever sung my praises in such a way. My professor wants a copy for his personal collection of excellent student papers. At this point I'm trying to keep myself from screaming loudly because that would make the window panes break. On all four floors of this house.

OMG. Only one time I wanted to pull off something like that. And I'll stop bragging now and go edit my second paper that is due till Monday and not even half as good as this one.

Montag, 21. April 2008

Ich bekomm ein Bügelbrett!

Mein Bruder und ich haben gerade eine Stunde im Baumarkt zugebracht und Dinge angeschaut. Laminat-Dinge, Fliesen-Dinge, Baum-Dinge, Pflanzen-Dinge, Mauer-Dinge, Terrassen-Dinge und Haushaltsdinge. Unter anderem betrachtete ich die Bügelbretter, denn ich sehne mich ja schon seit geraumer Zeit nach faltenfreien T-Shirts und knitterfreien Geschirrtüchern. Morgen werden wir dann den Baumarkt mit dem Auto aufsuchen und diverse Dinge kaufen. Auch das Bügelbrett. Ich werde ihm einen schönen starken Namen geben, sowas wir Horst oder Hermann (Weitere Vorschläge?), und auf ihm meine Bettwäsche bügeln.

Und während ich dann bügel, werde ich über den Fünf-Jahres-Plan nachdenken. In fünf Jahren möchte ich die Scheune ausgebaut haben und drin wohnen. Berlin macht mich depressiv und ich bin zu weit weg von meiner Familie, und eine eigene möchte ich hier auch nicht gründen. Soweit bin ich schonmal. Der Rest wird folgen.

Mittwoch, 16. April 2008

Die Therapiesitzung ist wieder mal eröffnet.

Heute ist schon wieder so ein Tag, an dem ich das Gefühl habe nichts zu schaffen. Okay, ich hab heut auch noch nichts geschafft. Ich wollte um 8 aufstehen, und bin erst um halb 10 aus dem Bett gekommen. Brah, ich habe nichtmal Lust hier zu schreiben! Ich quäle mich zur Uni und hinterher zum Sport, wenn ich mich denn dazu überwinden kann. Es ist wirklich zum Kotzen.

Hnnng. Verdammt verdammt verdammt.

Oh ja. Ich führe Regeln ein. Sollte ein Post das Label Gedanken enthalten, dann sind Kommentare unerwünscht. In Anlehnung an die alten Regeln im Gedankenthread. Ich schreibe das auf, um es aus dem System zu kriegen, nicht um darüber zu reden. Also, no comment, please.

Dienstag, 15. April 2008

Berlin. Mal wieder.

Ja. Da wär ich also mal wieder. Allerdings bin ich zu müde, um heute wirklich deprimiert zu sein. Deswegen werde ich mich gleich ins Bett begeben und das Kapitel über die Dresden-Bombadierung in Extremely Loud and Incredibly Close weiterlesen, während ich hoffe, dass mir dabei nicht schlecht wird. Das ist nämlich durchaus disturbing.

Ansonsten: die Uni hat heut angefangen. Der Professor ist immer noch so wie vor ein paar Jahren, nur noch witziger, weil entspannter. Und er wird Tests schreiben. Dafür gibts keine Vorträge. Yay. Ich werde dann mal herausfinden, wie viel Mittelenglisch ich noch lesen kann.

Und ich werde es jetzt dem Icon gleich tun.

Montag, 14. April 2008

Geh weg, Montag.

Montagiger gehts ja heut schon wieder nicht. Gerade jetzt nervt einfach alles. Ab morgen wieder Uni - doof. Arbeit - eh doof, außer ich suche mir Sachen um die Arbeit schön zu reden. Allerdings in letzter Zeit die falschen Dinge. Wetter - doof, weil es mich von der Gartenarbeit abhält. Da draußen irgendwas umzuschubsen, das wär jetzt genau das Richtige.

Die Ursache des Problems ist aber woanders. Mal sehen, ob ich daran was machen kann. Hnnng.

PS: Dieses Post ist als Gedankenpost zu sehen und bedarf keiner Kommentare.

Samstag, 12. April 2008

Ich bin frei!!!

Nachdem ich am Donnerstag das Pensum für die Hausarbeit geschafft habe, kann ich das verdammte Drecksding gute Stück bis nächste Woche liegen lassen und mich auf andere Dinge konzentrieren. Heute war Mutters Einladung zum 60. dran. Ich schaute Bilder an, scannte Bilder, schnitt Bilder aus, drehte Bilder, schnitt Bilder wieder aus, machte Bilder heller, machte Bilder kontrastreicher, kopierte Layer, kopierte mehr Layer, brachte Bilder auf die richtige Größe (mehrmals), fakte zusätzlichen Hintergrund für zu kleine Bilder, schrieb Text, fügte Bilder ein, fluchte über Word, ordnete Bilder an, machte Bilder größer, druckte Dinge aus, und voila: Einladung fertig. Und es hat sich auch noch gelohnt. Besonders die tollen Bilder aus Mamas Jugend sind einfach grandios, und ich bin froh, dass ich die noch auf dem Rechner habe.

Übrigens hab ich auch noch eigene Fotos gescannt, die ich dann wohl zu neuen Headern, Avas usw verarbeiten werde. Demnächst irgendwann mal. *gg*

Ach ja, und: es ist so toll hier. *hundkraul*

Dienstag, 8. April 2008

Ich schreibe schonwieder... nicht.


Oh well.




Your 2005 Song Is



Mr. Brightside by The Killers



"It started out with a kiss

How did it end up like this

It was only a kiss, it was only a kiss"



Let's just say you're happy to be done with 2005!

Montag, 7. April 2008

Ich hasse...

... die Suche nach dem ersten Satz. Vielleicht sollte ich einfach ganz simpel anfangen, ohne irgendwelche fancy beduetungsschweren Sätze. Und ich habe heute schon soviele wundervolle Dinge getan um mich vor dem Schreiben zu drücken. Ich hab zwei Folgen Men in Trees geschaut, ich bin rumgesürft, hab Gitarre gespielt, jonglieren geübt, mir Fotos aus Bodenteich angeschaut vom letzten Jahr, und mir A. den Besuch dieses Jahr klar gemacht. Alles nicht schlecht, wäre da nicht der Haken, dass ich nichts geschreiben hab und nur noch eine Stunde Zeit habe bevor ich mich für die Arbeit fertigmachen muss. Hnnnng.

Sonntag, 6. April 2008

This is madness.

Das "Ich will hier weg"-Gefühl war wirklich lange nicht mehr so stark. Je länger ich hier bin, desto klarer wird mir, dass das Leben hier mich nicht zufriedenstellt. Ich versuche es schon ruhiger anzugehen hier, aber irgendwie bringt es auch nichts. Ich fühle mich hier nicht wohl, und ich vermisse einfach zuviel. Aber im Moment kann ich es auch nicht ändern. Wär ich mal doch Lehrer geworden. :ugly:

Donnerstag, 3. April 2008

Maßbänder könnten nützlich sein.

Nachdem heute das Wetter eher zum wegwerfen war, haben wir nicht so viel an der Terrasse geschafft, außer die Pergola wegzureißen (*kicher*) und Fotos zu machen für den Vorher-Nachher-Vergleich. Außerdem hab ich meinen neuen Gürtel fertiggewebt, der verdammt lang geworden ist. Ich sollte vielleicht doch mal ausmessen, wenn ich mir das nächste Band webe.

Davon abgesehen hab ich den Dachdeckersohn becirct, damit er uns am Freitag den Flüssigbeton vom Hoftor, unter dem der Mischer nicht durchpasst, zum Fundament transportiert. Hat auch alles funktioniert. Mein Bruder schmollt aber immer noch. Naja, auch das gibt sich irgendwann, aber meine Mutter muss mal richtig getroffen haben.

Ich wollte heute eigentlich noch Buchrezensionen schreiben, aber das verschiebe ich wohl. Irgendwie bin ich zu müde. Nur zwei Sachen: im Kirchenchor singen macht Spaß. Und seinen Ausweis kann man da auch gleich noch beantragen, weil da singt jemand, der jemanden kennt, der das mitnehmen kann, und schwupps muss ich nicht zum Amt. Weswegen meine Mutter darauf kam, dass ich mich ja theoretisch in Berlin hauptmelden könnte, und ich antwortete, dass ich nicht will. Mein Lebensmittelpunkt ist hier. Und das soll so bleiben. Da zahl ich auch die dämliche Steuer. Kein Ding.

Dienstag, 1. April 2008

Ich darf die Terrasse mitbauen.

Nachdem mein Bruder sich nach einem gehörigen Streit aus dem Projekt "Wir vergrößern die Terrasse" verabschiedet hat, darf ich jetzt mit meinem Nachbarn weitermachen. Nicht, dass es mich so sehr stört. Mein Bruder fährt eh relativ leicht aus der Haut, und meine Mutter hat genau den richtigen Tonfall um ihre Kinder in den Wahnsinn zu treiben. Anscheinend explodierte da am Sonntag was bevor ich hier ankam. Ich durfte auch eine gute halbe Stunde am Bahnhof warten. Nunja, ich las mein Buch weiter. Übrigens müsste ich da rechts mal wieder etwas updaten, ich bin schon zwei Bücher weiter. Drei, wenn ich ins Bett gehe und das nächste anfange.

Was nun den Familienkrach angeht... tja. Mein Bruder hat die Angewohnheit zu brüllen statt zu erklären. Fehler einsehen ist auch nicht so seine Stärke. Gegen ihn bin ich ein unschuldiges Lämmchen. Meine Mutter ist in punkto Besserwisserei auch nicht besser. Sie erzählt immer, dass sie sich nicht einmischen will in das, was mein Bruder und meine Schwägerin oben machen, im Endeffekt macht sie es doch. Worauf ich sie auch immer wieder hinweise. Aber mehr als reden kann ich nicht. Der Ton macht die Musik, und in dem Fall singen beide nicht besonders gut. Ich kann in dem Fall nur das Arbeitsklima retten und den Nachbarn bei Laune halten, der Gott sei Dank nicht böse ist, dass er unsere Terrasse mitbauen muss. Morgen begradigen wir dann mal das Fundament, falls uns der Regen nicht allzu sehr in die Quere kommt.

Heute nutzte ich das tolle Wetter dafür ein paar Fotos zu schießen und im Garten das Unkraut zu bekämpfen. Ansonsten war ich ziemlich neben der Spur, weil ich unglaublich müde war. Weswegen ich mich frage, warum ich noch nicht im Bett bin, mit Hund auf den Füßen und Buch in der Hand.