Freitag, 25. Juli 2008

Morgenstund? Ach geh doch wech.

Alle paar Monate, wenn ich mal mitten in der Nacht (ich wusste gar nicht, dass die Sonne da auch scheint) abartig früh aufstehen muss, meditiere ich über den Spruch mit der Morgenstund und dem Gold im Mund. Und frage mich, wer solchen Schwachfug fabriziert hat. Gold im Mund, ich hätte lieber Kaffee im Mund. Und Streichhölzer zum Aufsperren für die Augen.

Äh ja. Es wär dann mal wieder so weit.