Mittwoch, 23. Juli 2008

T-2

Haha! Die Zählung stimmt wieder! Heute hab ich nochmal einen freien Tag, den ich bisher für den Abwasch, Wäsche bügeln und dann gleich Gedichtanalyse genutzt habe/nutzen werde.

Ich muss mal eben zu Protokoll geben, wie angenehm das Leben in dieser WG ist, seitdem MiBeWo im pinken Zimmer nicht da ist. Es benimmt sich plötzlich keiner so, als würde ihm alles gehören, und es geht mir keiner auf den Sack. Ahhhh. Ich weiß auch nicht so genau, warum mich die Anwesenheit dieser Person so aufregt. Es könnte mir ja eigentlich egal sein, aber soviel Dummheit in einer Person macht mich einfach schwach. Und das ich mit diesem Ausbund an Oberflächlichkeit mal befreundet war, lässt mir inzwischen die Zehennägel hochrollen. Egal. Ich genieße die Zeit, in der ich diese Person nicht sehen muss, und hoffe, dass sie im Herbst einfach auszieht. Genug darüber nachgedacht. Und weil ich Catrionas Statusliste so toll fand:

- Essensstatus: Lidl-Gebäckmischung und Kaffee stehen bereit.
- WG-Status: Zufriedenstellen aufgrund des Fehlens diverser Störfaktoren.
- 9/11-Essaystatus: Erste Arbeiten haben begonnen.
- Morte-Arthure-Essaystatus: Ich denke ab und zu mal über ein Thema nach. Verschieben wirs auf September.
- Beziehungsstatus: Reden wir nicht drüber. (Das kann ich getrost so übernehmen. Ich füge noch ein 'Nie wieder.' an.
- Gartenstatus: Wuchert wahrscheinlich gerade zu, wird dann ab Freitag wieder entkrautet.
- Geschenkstatus: Hörbücher wurden gesichtet und gelistet. Werden noch mit Mutter besprochen und dann morgen gekauft.
- Buchstatus: Ich habe sage und schreibe 200 Seiten von Moby Dick geschafft. Es ist toll, aber es ist auch verdammt lang und schwierig zu lesen.
- Status des Abwaschs in der Küche: Töpfe und Pfannen weichen.

Und ich habe witzigerweise diesen Rant, den ich vor ein paar Wochen auf der Zunge hatte, auch noch nicht geschrieben. Machen wirs kurz: dieses Jahr klappt einfach nichts. Also: nicht mehr planen und es nehmen wies kommt.