Dienstag, 3. Februar 2009

A Midsummer Night's Dream: Act 3, Scene2.

Oberon fragt sich so langsam, ob Titania wohl schon was erblickt hat. Puck kommt hinzu und erstattet erst einmal Bericht. Oberon ist stolz auf Puck, dass er Titania nen Esel vorgesetzt hat. Hermia und Demetrius betreten die Lichtung, und Puck muss erkennen, dass er da etwas gepatzt hat. Hermia nimmt an, dass Demetrius Lysander getötet hat, denn warum würde der sonst die schlafende Hermia allein lassen? Reden hilft nichts, also befreit Hermia Demetrius von ihrer lästigen Gesellschaft indem sie davonstürmt. Demetrius ist daraufhin erstmal müde und legt sich zum schlafen hin. Was auch sonst. Naja, wenigstens schaut er gut dabei aus.

Oberon beschließt, den Schlamassel mal eben richtig zu stellen. Er schickt Puck aus, Helena zum schlafenden Demetrius zu locken, während er demselben das Liebesdingszeugs auf die Augen träufelt. Puck kommt zurück mit Helena, die wiederum den liebestollen Lysander im Schlepptau hat. Puck reibt sich im Geiste schon die Hände bei dem Spaß, den diese verrückten Menschen ihm bereiten werden, wenn zwei Männer hinter Helena her sind. Lysander redet sich den Mund fusselig, um Helena von seiner Liebe zu überzeugen. Zuletzt sagt er, dass Demetrius Helena ja nu gar nicht liebe. In em Moment wacht Demetrius auf und grüßt Helena mit den Worten: "Oh Helen, goddess, nymph, perfect, divine". Der hat ein Timing. Helena kanns nicht fassen. Die wollen sie alle verarschen! Alle machen sich über sie lustig und haben Spaß daran! Demetrius schwört, er liebt nur noch Helena. Und als ob es noch nicht chaotisch genug zugehen würde, betritt auch noch Hermia die Szenerie. Ich kann regelrecht sehen, wie Puck sich kaputtlacht.

Lysander gibt ihr klar zu verstehen, dass er sie nicht liebt. Hermia ist entsetzt - und Helena denkt, sie muss Teil der Farce sein. Die andere ist also wieder Schuld. Und Helena ist auch der Ansicht, dass Frauen doch eigentlich zusammenhalten müssten. Und außerdem verdient sie ja wohl eher Mitleit, nicht Spott! Hermia realisiert so langsam, dass Lysander sie wirklich nicht mehr liebt, und geht wiederum auf Helena los. Die bekommts mit der Angst zu tun und gesteht, dass sie Demetrius von der Flucht erzählt hat. Lysander und Demetrius kriegen sich in die Wolle und marschieren davon, Helena und Hermia folgen. Dafür werten Oberon und Puck erstmal die Situation aus. Puck ist natürlich mehr als erfreut über den ganzen Spaß. Oberon befiehlt ihm, die Nacht zu vernebeln, und Lysander und Demetrius zu verwirren, bevor sie sich gegenseitig umbringen. Außerdem soll er Lysander ein Gegenmittel in die Augen träufeln, so dass er sich wieder von Helena entliebt. Oberon wird derweil zu Titania eilen. Puck führt abwechselnd Lysander und Demetrius in die Irre, beide sehen ein, dass ihr Feind zu schnell ist, und legen sich zum schlafen, um den Tag abzuwarten. Helena kommt hinzu und legt sich ebenfalls schlafen. Puck lockt noch die vierte, Hermia, hinzu, und auch sie schläft ein. Ich zitiere: "Cupid is a knavish lad, Thus to make poor females sad." Echt ey, der Sack, der.

Puch tut noch schnell das Gegenmittel auf Lysanders Augen und wünscht einen guten Schlaf. Was ich hiermit auch tue. Boah, war das ne lange Szene. Übrigens ist Midsummer Night's Dream eines der Dramenstücke, die die letzte Aufgabe fürs Übersetzungsseminar ist. Hmmmmm.