Mittwoch, 27. Januar 2010

Nein, ich lenke nicht ab.

Ich blogge nicht nur, weil ich gerade etwas vollkommen anderes machen müsste. Zum Beispiel was für die Verteidigung der Masterarbeit zu machen. Ich warte auch nur darauf, dass der Kaffee wirkt und dann gehts fröhlich weiter.

Ich versuche den Ärger vom Wochenende gerade auch so ein bisschen hinter mir zu lassen. Nützen tuts eh nichts, und ich hab alles gesagt, was ich zu sagen hatte. Muttern bringen meine Gefühlsausbrüche auch zumindest immer zum Nachdenken. Manchmal hab ich den Eindruck, sie denkt, ich hab gar keine Gefühle, und ist vollkommen verwundert, wenn ich dann mal sage, das mich manche Sachen unglaublich verletzen. Es hilft im Übrigen auch nicht so sehr weiter, dass Muttern jeden Tag fragt, wies mir denn gefällt beim Praktikum und dann ganz verwundert ist, dass es mir gefällt. Äh. Hallo? Hätte ichs gemacht, wenn ich nicht denken würde, dass es mir gefallen könnte?

Allerdings bemerke ich, dass ich ein bisschen zu schüchtern bin im Moment. Im Theater kannte mich jeder, und ich war da lange genug, um mich so zu geben, wie ich bin. Hier muss ich mich erst eingewöhnen. Außerdem bin ich nunmal ein Freak mit seltsamen Interessen und Vorlieben, die ich im Moment noch nicht so gerne raushängen lassen möchte. Das können wir machen, wenn ich mich besser eingewöhnt habe. Mein Banknachbar ist auch für die nächsten paar Tage nicht da, was es auch nicht einfacher macht. Nuja. Ich werde mir für die Mittagspause allerdings morgen was zum Arbeiten mitnehmen. Ich muss schlicht was schaffen, da kann ichs auch da machen.

Und sonst: Tahmoh Penikett und Michael Trucco kommen beide zur Con. Und ich kann nicht hin! Es ist doch einfach zum Mäusemelken. Ich will auch endlich mal Geld für sowas haben. (Zeit könnte ich theorethisch noch irgendwo auftreiben. Geld leider nicht.) Nunja. Erstmal genug gejammert.