Mittwoch, 28. Juli 2010

Zu früh gefreut.

Ich hätte letzte Woche echt nicht so laut auf hohem Niveau jammern sollen. Diese Woche bin ich nämlich alleine da, da meine Kollegin ihre Überstunden abbaut. Und nachdem ich gestern ein paar mal schreiend im Kreis hätte rennen können, war es heute wieder so halbwegs okay. Okay, ich durfte heute zum dritten Mal die gleiche Kalkulation machen, weil es dem Kunden eingefallen ist, dass da ja doch noch was geändert werden musste. Und gewisse Dinge werden und werde einfach nicht fertig, weil mir die Übersetzer fehlen.

Aber ansonsten tut mir das alleine arbeiten eigentlich recht gut. Ich rufe zwar jeden Tag meine Kollegin an, weil ich ein bis zwei Dinge fragen muss, aber das ist jetzt so ein bisschen der Probelauf für dann, wenn sie ihren Urlaub nimmt - dann will ich sie nämlich nicht mehr anrufen. Bis dahin muss ich Entscheidungen selbst treffen können oder wissen, wen in der Firma ich fragen kann. Aber heute hatten alle so ein bisschen Mitleid mit mir, weil ich so vollkommen einsam hinten im letzten Büro sitze und vor mich hin tippe. Es kamen so einige zum Feierabend-Wünschen vorbei, weil ich natürlich wieder mal als Letzte gegangen bin. Naja, ich muss ja auch irgendwann mal von meinen Minusstunden von letzter Woche runter.

Ansonsten freue ich mich über die Freuden der Mutter-Tochter-WG. "Du kannst ja wohl mal aufräumen, ich kann das nicht mit ansehen." - "Dann mach sie zu, dafür ist sie da." (Anmerkung: Die Tür zu meinem Zimmer wohlgemerkt.) "Wir drecken hier ein!" - "Mutter? Wir machen mindestens alle zwei Wochen sauber... :suspekt:" Das ich chronischer Spätschläfer jetzt vor meiner Mutter ins Bett gehe ist auch manchmal etwas problematisch. Auf der anderen Seite der Wand neben meinem Bett ist nämlich Mutters Wohnzimmer, und Mutter schaut langsam etwas lauter fern. Und ich warte auf den Tag, wenn sie sich beschwert, dass ich meinen Abwasch so hinstelle und sie ihn machen muss. (Wir erwähnen hier nicht, dass sie ein paar weniger Stunden am Tag unterwegs ist als ich.) Nunja. Dass das nicht so einfach werden würde, wusste ich ja. Da müssen wir durch. Wir kriegen das schon hin. Inzwischen bin ich ja nicht mehr so vollkommen fertig nach der Arbeit, dass ich zu nichts zu gebrauchen bin.

Zu diesem Zweck - nämlich der sinnvollen Abendgestaltung - habe ich heute auch mal nach Sportvereinen mit Volleyballmannschaft in der Nähe gesucht, und siehe da: es ist unheimlich schwer darüber was im Internet zu finden. Hnnngs. Muss ich wohl einfach mal bei wem anrufen. Oder zum Turnier gehen oder sowas.

Ansonsten war am Wochenende Omas 90. Geburtstag. Aus diesem Grund hatten wir meine beiden Cousins zu Gast und dazu dann die Dorfjugend und die Schwester meiner Schwägerin samt Freund, mit denen wir den Abend auf der Terrasse versoffen haben. Ich hab mal wieder das Licht ausgemacht zusammen mit meinem Cousin (wir erinnern uns an die letztjährige Pampa?). Cousin Nummer Zwei wiederum verbrachte den Großteil des Wochenendes im Vollrausch - nach rauschendem Bier und Wodka-Sprite (Yikes! :bradpitt:) rauschten am Sonntag nur noch die Kopfschmerzen, als sich der Jammer der Katze einstellte. Es gab mal Zeiten, da fand ich ordentlich einen trinken und ausgelassen sein auch noch ganz nett, aber das waren ja mal ganz andere Dimensionen. Naja, wer nicht weiß, wann er aufhören muss, dem ist nicht zu helfen. Das Wochenende war aber trotzdem sehr schön, auch wenn ich mir fürs nächste Mal, wenn die beiden vorbeikommen, mal etwas Unterhaltungsprogramm ausdenken werde.

Und sonst so: Ich erwarte dann das nächste H&M-Paket. Anscheinend hole ich in Sachen Klamottenkauf alles auf, was ich mir in den letzten zwei Jahren versagen musste. :ugly: Ein bisschen Geld muss aber trotzdem für eine neues Auto liegenbleiben. Wobei der Kleine demnächst mal einen neuen Auspuff braucht. Und was weiß ich sonst noch. Ich sollte mich vielleicht doch endlich mal beim ADAC anmelden. Wenn ich in WOB liegenbleibe, bin ich ja mehr als hilflos.

Und in einer Stunde muss ich schon wieder im Bett liegen und ich hab noch nicht einmal Abendbrot gegessen. *kochengeh*

1 Kommentare:

Centaurea hat gesagt…

Volleyball!! :) Ich drück die Daumen, dass du was findest!

Und ja, ADAC. Ich bin da zwar nicht, sondern hab einen Schutzbrief über meine Autoversicherung - die bei Bedarf dann halt die nächstliegende Kfz-Werkstatt oder den Adac selbst bemüht - aber es fährt sich doch um einiges beruhigter durch die Gegend, wenn man weiß, man kriegt im Zweifel Hilfe.