Sonntag, 23. Februar 2014

Also, dieses Wochenende ...


... war irgendwie, gelinde gesagt, ein Arsch. Irgendwie konnte ich nicht so, wie ich wollte, es ging ständig etwas schief, beim Dunklen Turm starben alle ... ich weiß auch nicht so genau warum, es hätte eigentlich sehr nett sein können mit dem Wetter und so... Wobei, ich weiß doch warum, denke ich. Es hat aber auch nichts geholfen, weder Alkohol noch Schokolade, und es gab auch soviel nervigen Kleinkram. Sowas wie der spitze Birnenzweig, der sich mir gestern durch den Handschuh in den Zeigefinger gerammt hat, als ich die Obstbäume ausgeschnitten habe. Vielleicht sollte ich aber froh sein, dass ich nicht aus dem Baum gefallen und mir das Bein gebrochen habe. Wir wollen es ja positiv sehen.

Ein bisschen was genäht habe ich auch wieder, das Projekt von letzter Woche wollte ja beendet werden:


Nur echt mit Eulen-Lesezeichen. Ich hoffe, die zu Beschenkende freut sich denn auch.
Dann habe ich gedacht, bevor ich was Neues anfange, bringe ich mal etwas zu Ende, was in Teilen seit dem letzten Jahr hier herumschwirrte:



Beim Öseneinschlagen schlug dann aber auch wieder das Pech zu in Form des Hammers, der auf meinem Daumen landete. Dass man mit den Ösen auch jede Unterlage durchschlägt, habe ich auch erst nach der ersten Ösen bemerkt. Das will man ja nichtmal auf einer Werkbank machen. Aber die Tasche ist durchaus hübsch geworden.

Nachdem ich mir dann auch noch mit Wucht meine Handarbeitsschere auf den gleichen Daumennagel gerammt hatte (ich habe natürlich was hebeln wollen damit, was naTÜRlich eine dumme Idee war und direkt bestraft wurde), war ich schon kurz davor, für heute einfach ins Bett zu gehen, bevor meine Hände noch mehr abgekommen. Ich habe mich dann aber doch entschlossen, noch was kleines zu zaubern, zur Belohnung, weil das Wochenende ja irgendwie gemein zu mir war:



Ein Mug Rug in Tassenform. Das ging dann auch ohne größere Verletzungen ab. Ich beschließe dann mal den Tag mit lauter Musik auf den Ohren und hoffe, dass ich nachher nicht noch in der Dusche ausrutsche. Morgen ist Montag - ihhhhhhh.

Sonntag, 16. Februar 2014

Ein produktives Wochenende


Genauso wie letztes Wochenende habe ich mich mit meinem Nähzeug mal in die Küche ausgebreitet und nette Dinge gebaut. Letzte Woche war es eine Aufbewahrungskiste für mein ganzes Nähzeug, dieses Wochenende dachte ich mir, ich verbastel mal einen Teil aus den Kisten. Herausgekommen sind 2 große Nadelkissen, ein kleines (das war auch nur Testwerk), ein Täschchen fürs Nichtchen, zwei Buchhüllen für die Schwägerin und das Patchwork-Gerüst für eine dritte, die noch verschenkt wird.




Soviel hübsches Zeug. :-D Üüüübrigens Snowboarden: Ich bin wahrscheinlich die einzige, die es geschafft hat, sich den kleinen Finger kaputtzumachen beim Snowboarden. *ugly* Naja, mal vom blauen Hinterteil abgesehen. (Es war wirklich blau, auf beiden Seiten. Eine Dame in der Schwimmhalle fragte ganz erschrocken, was ich denn gemacht hätte, als die ganzen blauen Flecken zum Vorschein kamen. Dabei wars nur ne Woche Snowboarden. *ugly*)